Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon

Topinambur-Gnocchi mit Haselnüssen

  • Autor: Urkraut
  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten
  • Kochzeit(en): 45 Minuten
  • Gesamtzeit: 1h
  • Menge: 2 Personen als Hauptspeise
  • Kategorie: Hauptgericht
  • Diet: Vegan

Beschreibung

Das nussige Aroma der Topinambur-Gnocchi wird durch die gerösteten Haselnüsse betont und durch den Rosmarin und Zitronensaft abgerundet. Es ist ein wunderbares Gericht, um Topinambur als Mahlzeit zuzubereiten.


Zutaten

  • 1 kg frische Topinambur
  • 160 g Urdinkelmehl

  • 1/2 TL Salz

  • 1 Handvoll Haselnüsse

  • 4 Zweige Rosmarin

  • 3 EL Zitronensaft


Arbeitsschritte

Zubereitung der Gnocchi

  1. Den Topinambur waschen und schälen. Die geschälten Stücke in eine Schüssel mit Wasser und etwas Zitronensaft geben. Das verhindert, dass die Knollen braun anlaufen.

  2. Die geschälten Topinambur in ca. 2cm grosse Würfel schneiden und auf ein Backblech geben. Im Ofen solange backen, bis die Knollen weich sind. Je nach Grösse deiner Würfel kann dies unterschiedlich lange dauern.

  3. Den Topinambur auskühlen lassen und dann zu einem Püree zerstossen. Dieses muss nicht ganz gleichmässig sein, es können auch noch Stückchen vorhanden sein.

  4. Nun das Topinamburpüree mit dem Mehl und Salz bestreuen und langsam einkneten. Dabei etwas Geduld haben, es dauert einen Moment, bis der Teig nicht mehr zu trocken erscheint. Die Menge wirkt zu diesem Zeitpunkt sehr klein, aber das ist normal.

  5. Jetzt den Teig halbieren und zu zwei Rollen mit etwa einem Zentimeter Durchmesser formen.

  6. Nun die Rollen in ungefähr einen Zentimeter lange Gnocchi schneiden.

  7. Die Gnocchi mit dem Daumen über eine Gabel drücken, so dass ein Wellenmuster entsteht. Die einzelnen Gnocchi auf ein bemehltes Tuch oder Brett legen.

  8. Nun die Gnocchi in siedendes Salzwasser geben. Solange kochen, bis sie an die Oberfläche schwimmen – das dauert nur sehr kurz.

  9. Optional aber lecker: Die Gnocchi anschliessend in einer Bratpfanne kurz mit etwas Öl anbraten damit sie lecker knusprig werden. 

Anrichten der Gnocchi

  1. Die Haselnüsse hacken und in einer Pfanne ohne Zugabe von Öl goldbraun rösten.

  2. Den Rosmarin fein hacken.

  3. Die Gnocchi auf Teller anrichten und mit Zitronensaft beträufeln. Den Rosmarin und die gerösteten Haselnüsse darüber verteilen.


Hinweise

  • Allenfalls brauchst du etwas mehr Mehl um einen festen, nicht klebenden Teig zu erhalten. 
  • Topinambur kann durch gekochte Kartoffeln ersetzt werden. 
  • Die Topinambur-Gnocchi lassen sich (vor dem Kochen) einfrieren und aufbewahren. 

Schlagworte: Topinambur, Gnocchis, Haselnüsse, Rosmarin

Total
3
Share